Hier zählt Schnelligkeit

Perfekt abgestimmte Prozesse – vom Sintern bis zum Schleifen.
Perfekt abgestimmte Prozesse – vom Sintern bis zum Schleifen.

Ob Neuentwicklung, Kleinserie oder Losgröße 1: Bei der Fertigung von Rohlingen für Hartmetallwerkzeug zählt bei Ceratizit nur eines – die Wünsche des Kunden.

Die Welt der unbegrenzten Möglichkeiten – Verbraucher kennen das schon: Mit einem Konfigurator dürfen sie ihre Turnschuhe individuell gestalten, nur ein kleiner Aufpreis wird fällig. Auch Müslifreunde haben die freie Wahl und mixen ihr Produkt nach Gusto – in unzähligen Varianten.
Der Trend erreicht zunehmend auch die Industrie. Ein B2B-Kunde klickt sich sein Wunschprodukt zusammen und der Lieferant serviert es. „Es geht darum, den Kunden individuell und effizient zu bedienen“, so Peter Fink, Geschäftsführer der Ceratizit Austria GmbH. Das Ziel: Kleinserien und auch die Losgröße 1 automatisiert fertigen zu können. Damit bietet Ceratizit seinen Kunden wesentlich mehr als nur die Wahl zwischen zwei Extremen – entweder kostengünstige Massenware oder teure Einzelanfertigung. Technische Voraussetzung dafür, immer mehr Auswahlmöglichkeiten anbieten und kleine Chargen effizient produzieren zu können, ist die bei Ceratizit modular aufgebaute Produktion für Hartmetallrohlinge, die in unterschiedlichsten Werkzeugen weiterverarbeitet werden. „Ob Fräser, Bohrer oder Reibahle. Ob lang, kurz, dick oder dünn. Mit Kühlkanal oder ohne – das Ausgangsprodukt ist immer ein Hartmetallrohling in Stabform“, so Peter Fink.
Die Formrohlinge aus Hartmetall, die aufgrund ihrer Komplexität exakt nach Kundenzeichnung gefertigt sind, werden als Rohling oder Halbzeug für Vollhartmetallwerkzeuge, Wechselkopfsysteme und Werkzeugschäfte benötigt. Vorgeformte Rohlinge aus Hartmetall reduzieren den Schleif- und Erodieraufwand beim Kunden auf ein Minimum. Landet die Anfrage im Lauf des Arbeitstages im Servicezentrum von Ceratizit, so hat der Kunde in aller Regel innerhalb von wenigen Stunden ein Angebot auf dem Tisch.
Je mehr Informationen der Kunde mitliefert, desto schneller geht es: Welche Hartmetallsorte soll verwendet werden? Wo sind Schleifzugaben vorzusehen? Gibt es eine digitale Zeichnung?
Nimmt der Kunde das Angebot an, wird die elektronische Zeichnung direkt an die Bearbeitungsmaschine geschickt. Disposition und Arbeitsvorbereitung stellen das geeignete Werkzeug bereit und sorgen dafür, dass das richtige Ausgangsmaterial zum Einsatz kommt. Die jahrelange Erfahrung von Ceratizit in der Bearbeitung von noch nicht gesinterten Hartmetallen (Grünlinge) sowie modernste Fertigungsanlagen ermöglichen es, auch komplexe Geometrien endkonturnah in kürzesten Lieferzeiten zu fertigen. Das bedeutet für den Kunden: Innerhalb von maximal 15 Arbeitstagen wird der Formrohling termingerecht ausgeliefert – ob als Einzelstück oder in einer Kleinserie.

Stäbe: vom Standard …

Die Palette an Standardstäben aus Hartmetall in drei Produktlinien und vielfältigen Längen, Durchmessern und weiteren Ausstattungsmerkmalen ist riesig. Deutlich wird das im weltweit größten Lager für Hartmetallstäbe in Kempten, Deutschland. Viele Tonnen Hartmetallstäbe warten dort auf die Kundenbestellung – entweder über den Hartmetall-Webshop „E-Techstore“ oder den Vertriebsinnendienst. Ab Losgröße 1 werden dort sämtliche Standardprodukte innerhalb eines Tages verschickt – und das weltweit. In weiten Teilen Europas ist das Produkt bereits am nächsten Vormittag beim Kunden. In drei Tagen erreichen die Hartmetallstäbe von Ceratizit jeden Winkel der Welt.
Um die hohe Produktverfügbarkeit ab Lager, attraktive Preise und schnelle Lieferzeiten zu gewährleisten, hat Ceratizit seine Produktion vollständig auf das Bestellverhalten der Kunden ausgerichtet. Ein intelligentes Produktionssystem sorgt ständig dafür, dass stets das richtige Produkt zur richtigen Zeit auf Lager ist und dass die Produktion möglichst gleichmäßig ausgelastet ist. Das Ziel, das Ceratizit mit dem Produktionssystem verfolgt: Kurze Wiederbeschaffungszeiten zu gewährleisten durch sehr kleine Serien, die ultraschnell produziert werden können.

… bis zum Entwicklungsprojekt

Neben dem Standardprogramm hat Ceratizit in den vergangenen Jahren kräftig in die Entwicklung von kundenspezifischen Hartmetallstäben investiert und ein Entwicklungsteam aus Werkstoffwissenschaftlern, Chemikern, Maschinenbauern, Konstrukteuren, Fertigungstechnikern, Umwelt- und Verfahrenstechnikern aufgebaut. gerecht ausgeliefert – ob als Einzelstück oder in einer Kleinserie. Stäbe: vom Standard … Die Palette an Standardstäben aus Hartmetall in drei Produktlinien und vielfältigen Längen, Durchmessern und weiteren Ausstattungsmerkmalen ist riesig. Deutlich wird das im weltweit größten Lager für Hartmetallstäbe in Kempten, Deutschland. Viele Tonnen Hartmetallstäbe warten dort auf die Kundenbestellung – entweder über den Hartmetall-Webshop „E-Techstore“ oder den Vertriebsinnendienst. Ab Losgröße 1 werden dort sämtliche Standardprodukte innerhalb eines Tages verschickt – und das weltweit. In weiten Teilen Europas ist das Produkt bereits am nächsten Vormittag beim Kunden. In drei Tagen erreichen die Hartmetallstäbe von Ceratizit jeden Winkel der Welt. Um die hohe Produktverfügbarkeit ab Lager, attraktive Preise und schnelle Lieferzeiten zu gewährleisten, hat Ceratizit seine Produktion vollständig auf das Bestellverhalten der Kunden ausgerichtet. Aufgabe des Entwicklungsteams ist es, neue Hartmetallsorten, Produkte und Technologien zu entwickeln in enger Zusammenarbeit mit Kunden, Projektpartnern und Universitäten. Das Team unterstützt dabei in allen Projektphasen: von der Modellierung über Grundlagenforschung, Metallurgieentwicklung sowie effiziente Herstellungsverfahren für hochwertige Produkte – speziell für Premiumprodukte, die für leistungsfähige Bohr- und Fräswerkzeuge in sämtlichen Branchen zum Einsatz kommen. Und damit schließt sich der Kreis: Vom automatisiert gefertigten Fräser in Losgröße 1 bis zum grundlegend neu entwickelten Bohrer für einen Kunden hat Ceratizit seine Abläufe und Serviceleistungen vollständig auf die Kundenbedarfe ausgerichtet.

Innerhalb von maximal 15 Tagen liefert Ceratizit Formrohlinge nach Kundenzeichnung aus – als Einzelstück oder in Kleinserie.
Innerhalb von maximal 15 Tagen liefert Ceratizit Formrohlinge nach Kundenzeichnung aus – als Einzelstück oder in Kleinserie.